Geistiges Heilen

Wenn wir davon ausgehen, dass alles in unserem Leben eine eigene Schwingung hat, gilt das auch für uns selber.

Am leichtesten können wir uns das vorstellen, wenn wir einen Stein in einen See werfen und beobachten, wie sich die Wellen ausbreiten.

Durch verschiedene äußere sowie innere Faktoren können diese Schwingungen beeinflusst werden.

 

Da der Mensch ein komplexes Körper-Geist-Seele-System ist, machen sich die Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen bemerkbar.

Sind wir fröhlich, glücklich, verliebt, dann fühlen wir uns energiegeladen, könnten Berge versetzen. Wir gehen leichten Schrittes, der Kopf ist frei und das Herz auch.

Eine ungesunde Lebensführung, Stress, immer wiederkehrende negative Gedanken und seelischer Schmerz führen zu einem Ungleichgewicht in unserem System. Es kommt zu disharmonischen Schwingungen und Blockaden die sich in körperlichen oder psychischen Problemen zeigen.

 

Bei einer Heilsitzung findet zunächst ein kurzes Vorgespräch statt. Danach legt die Heilerin dem bekleideten Klienten ihre Hände auf verschiedene Körperstellen auf.

Mit Hilfe verschiedener energetischer Techniken und der mentalen und geistigen Ausrichtung der Heilerin auf die Heilung, kann eine harmonische Schwingung wiederhergestellt und die Selbstheilungskräfte aktivieren werden.

Es bleibt dem Körper und der Seele überlassen, ob die Energieimpulse angenommen werden und der Selbstheilungsprozess beginnt.

 

Im Gegensatz zur Schulmedizin sind weder Diagnosen noch Anamnesen noch spezielle Untersuchungen nötig damit umfassende Heilung geschieht.

 

Seit 2004 ist der Beruf der Heilerin vonm Bundesverfassungsgericht offiziell anerkannt.

Eine Auskunft darüber was alles geheilt werden kann, ist auf Grund des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) und des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) nicht möglich.

 

Für weitere Informationen zur Heilerschule können Sie sich gerne auf 

www.ecole-san-esprit.de informieren.